• Pilzgraupen mit Radicchio

    Es hat geschneit: die Illusion von Winter kam über uns. Und damit Appetit auf ein Gericht mit winterlichen Zutaten. Wir wählten Graupen, Pilze und Radicchio- ok, das klingt eher herbstlich. Es passte aber doch zu unserer Stimmung …

    Pilzgraupen mit Radicchio
  • Mualle mit Pilav

    Cook mal türkisch: Ein neues Buch in unserem Kochbuch”regal”, welches mittlerweile auf 3 Orte verteilt werden muss… Eine Entdeckung daraus ist Mualle, ein vegetarisches Gericht aus dem Süden der Türkei, welches wir mit Pilav kombinierten, nachdem wir diesen letztens bereits schätzen gelernt hatten. Erstmalig kam auch Granatapfelsirup zum Einsatz, über dessen Säure wir im Angesicht der Bezeichnung Sirup doch etwas verblüfft waren.

    Mualle mit Pilav
  • Rotkohl-Kokos-Suppe

    Unsere heutige Suppe verband typisches Wintergemüse mit einer exotischen Note zu einer sehr leckeren Komposition. Wir waren begeistert vom Geschmack der Suppengrundlage, die den Rotkohl eine deutliche Milde gab. Fazit: Unbedingt empfehlenswert!

    Rotkohl-Kokos-Suppe
  • Cremige Schwarzwurzelsuppe

    Heute war Besuch im Haus. Das hieß aber nicht, dass wir von unserer Samstags-Suppen-Tradition hätten abweichen wollen. Außerdem stand am Abend ein Besuch des Weihnachtsmarktes auf dem Plan - und damit war ein deftiges Abendbrot absehbar. Da kam ein leichtes Süppchen zum Mittagessen gerade recht…

    Cremige Schwarzwurzelsuppe
  • Pot au feu de lapin

    Wir haben schon wieder Fleischappetit :-o
    Auch dieses Rezept stammt von unserer Lieblings-Suppenköchin und ist eigentlich ein herzhafter, nordfranzösischer Eintopf, der mit Rindfleisch, Karotten, Porree und Sellerie zubereitet wird. Ihr Pot au feu ist jedoch bedeutend lieblicher angesetzt: Statt Rind Kaninchen, statt Porree und Sellerie Zucker- und Okraschoten. Letzte haben wir beim Einkauf wider erwarten nicht bekommen, so dass wir auf Bohnen ausgewichen sind. Die Würze reiht sich in die eher sanfteren Zutaten ein: Zimt, Safran und Vanille - das klang äußerst interessant und schmeckte dann auch so…

    Pot au feu de lapin
  • Maronen-Karotten-Eintopf

    Dieses Rezept von unserer Lieblings-Suppenköchin Sonja Riker hatten wir schon eine Weile auf der Rechnung: die Maronen harrten schon einige Tage im Kühlschrank ihrer Verwendung. Heute nun sollte es werden. Fazit: eine schön ausgewogene Suppe. Der Apfelsaft verleiht eine leichte Säure, gegen die die Maronen mit ihrer Süße gut kontern. Der Rosmarin schließlich drängelt sich herb zwischen süß und sauer. Die Parmesan-Chips, die wir dazu geknabbert haben, wiesen nur einen Nachteil auf: Es waren schlicht zu wenige…

    Maronen-Karotten-Eintopf
  • Berliner Leber

    Dieses Wochenende ist offensichtlich unser Fleischwochenende. Man sieht, dass der Winter naht und der Fleischappetit sich meldet… Diesen Sonntag wollten wir mal etwas ganz Klassisches essen: Die Idee, Berliner Leber schön mit Apfelringen, Kartoffelstampf und braunen Zwiebel gefiel uns beiden…

    Berliner Leber
  • Ingwerbouillon mit Soba-Nudeln und Huhn

    Draußen ist es trüb, nass und kalt. Höchste Zeit für eine wärmende Suppe. Eine Ingwerbouillon scheint dieses Versprechen hervorragend einlösen zu können. Also probieren wir es aus. Um es vorweg zu nehmen: Die Bouillon hat das Versprechen mehr als eingelöst. Die Schärfe des Ingwers heizte schon fast etwas zuviel ein…

    Ingwerbouillon mit Soba-Nudeln und Huhn
  • Graupenrisotto mit Pilzen und Ziegenkäse

    Herbst ist auch Pilzzeit. Heute wollten wir ein Risotto aus Graupen probieren. Graupen sind ziemlich beliebt bei uns, was ein Blick in die Schlagwortliste zeigt… Und törröh: Dies ist das 200. Rezept im Kochbloch!

    Graupenrisotto mit Pilzen und Ziegenkäse
  • Kürbistoast

    Heute wurde das Mittagessen auf den Abend verschoben, da es mittags Arbeit gab. Daher entschlossen wir uns, das Essen auch ein wenig abendlich zu gestalten. Das Rezept des Kürbistoast gefiel uns dafür sehr gut: Es war herbstlich, etwas Neues und klang sehr lecker - was es dann auch war.

    Kürbistoast